Tresore für Supermarktkassen

Ein Supermarkt hat jeden Tag sehr viel Umsatz. Wechselgeld, Geld für die Einkäufe oder gar andere Bargeldreserven sind vorhanden und natürlich für jeden Dieb sehr reizvoll.

Während des Tages befindet sich das Geld in den Kassen des Supermarktes und verbleibt dort auch bis zum Schichtwechsel. Manche Supermärkte tauschen die Kassetten inzwischen auch regelmäßig aus, um den Wert darin zu verringern, falls doch einmal ein Dieb an das Geld möchte.

Da jetzt aber der Supermarktbesitzer nicht jeden Tag die Kassen neu mit Wechselgeld bestücken möchte, muss dieses Geld gesichert werden.

So gibt es Tresore, die diese ganzen Kassetten beinhalten können

Die Kassenkassetten werden komplett samt dem Inhalt in den Tresor geschoben und dort bis zum nächsten Morgen aufbewahrt.

Tresore

Tresore

Nur einzelne Mitarbeiter oder nur der Abteilungsleiter ist in der Lage die Kassetten aus den Tresoren zu holen.

Dies verhindert, dass die Mitarbeiter sich an den Kassen vergreifen oder gar die Codes weitergeben.

Je weniger Menschen davon wissen, umso besser ist dies für den Geschäftsführer.

Tresoresind natürlich für diesen Zweck etwas größer als ein Wandtresor

Sie werden meist in einem Hinterzimmer gut versteckt abgestellt oder befinden sich in einem abgeschlossenen Raum, den nur bestimmte Personen betreten können.

Diese Tresore sorgen dafür, dass jeder Einkäufer jeden Morgen ab der ersten Minute problemlos einkaufen kann und das Wechseln auch sofort möglich ist.

Müsste das Wechselgeld täglich in die Kassen gefüllt werden, kann dies sehr umfangreich werden und dem Unternehmer zusätzlich Geld kosten, da er die Arbeitskräfte noch länger beschäftigen müsste.

Money Hands von Fran Hogan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.