ERP und Usability

Usability ist, seit es sich in der Softwarebranche etabliert hat, eine ständige Gradwanderung für die Entwickler. Einerseits soll ein Programm starke Komponenten beinhalten, andererseits soll es aber auch für die Benutzer einfach zu bedienen sein.

Gerade ERP Systeme sollten nicht mit Begriffen wie „kompliziert“ oder „schwer zu erlernen“ in Verbindung gebracht werden, stellen sie doch einen ständigen Begleiter im Firmenalltag vieler Betriebe dar.

Das nicht vorhanden sein von Usability wirkt sich deshalb auch negativ auf ein ERP-System aus, da die Nutzer nicht den vollen Umfang der Anwendung ausschöpfen können.

Aus diesem Grund wurde nach der umfangreichen Entwicklung diverser ERP-Komponenten, das Augenmerk der Entwickler auf die Usability gelegt. Damit ERP-Software für die Nutzer bedienungsfreundlich wird müssen fünf Kriterien erfüllt werden.

Als erstes muss die Anwendung für die Benutzer einfach zu erlernen sein, denn lange Einarbeitungszeiten kostet das Unternehmen Zeit und Geld. Das Design der Benutzeroberfläche muss in weiterer Folge auch so gestaltet sein, dass sich die Nutzer nach längeren Arbeitspausen schnell wieder zu Recht finden.

Damit verbunden ist die Effizienz eines ERP-Systems. Das bedeutet, wie schnell kommen die Benutzer zum gewünschten Ergebnis. Dieser Punkt stellt die Entwickler oft vor die größte Herausforderung, denn weder die Bedienbarkeit, noch die Leistung der einzelnen Komponenten dürfen leiden.

Ein kritischer Punkt bei ERP-Systemen ist auch der Umgang mit Fehlern. Dies bezieht sich bei Usability nicht auf programminterne Fehler, sondern auf Eingabefehler von Benutzern. Fehlerhafte Eingaben können Auswirkungen auf das System haben. Diese gilt es also abzufangen.

Außerdem muss dem Nutzer auch ein Feedback gegeben werden, was er falsch gemacht hat und optional wie eine richtige Eingabe aussieht. Der letzte Punkt ist natürlich die Zufriedenheit der Benutzer mit dem Gesamtdesign.

Um ein leicht bedienbares ERP-System mit einem hohen Usability-Faktor zu erhalten, müssen diese Faktoren nicht nur erfüllt sein, sondern auch ein optimales Zusammenspiel der einzelnen Komponenten gewährleistet sein.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>