Zauberhaften Flair vergangener Zeiten genießen

Das kann man an vielen Orten der Welt, auch Hamburg hat so etwas zu bieten. Einem Architekten französischer Abstammung sind die berühmten Alsterarkaden zu verdanken.

Hier unter den Bögen entlang der Alster kann man flanieren oder sitzen plaudern und Kaffee trinken und dabei die vorbei eilenden Menschen beobachten oder die Schwäne auf der Alster.

Ganz gleich ob bei Tag oder bei Nacht diese Bogenpassage übt immer wieder auf jeden Besucher Hamburgs einen besonderen Reiz aus, wie so vieles andere auch.

Wer also sich für Baukünste und Baustile interessiert, der kann auch in dieser hanseatischen Stadt sich vom Können der Architekten Hamburg von damals und heute überzeugen.

Wer war Alexis de Chateauneuf

Alexis de Chateauneuf, war niemand anderer als der Architekt, der die Alsterarkaden geplant und entworfen und schließlich erbaut hat.

Architekten Hamburg

Architekten Hamburg

Er trug zwar einen französischen Namen jedoch erblickte er 1799 in Hamburg das Licht der Welt und hier wurde er auch 54 Jahre später zu Grabe getragen.

Wie es vielfach früher üblich war, absolvierte er zuerst eine Lehre, in dem Falle als Zimmermann, danach begab er sich zum Studium nach Paris und Italien.

Zahlreiche Hamburger Gebäude sind Zeugen dafür, dass die italienische Baukunst ihn gefangen nahm. Hamburg erinnert an seinen Sohn mit der Chateauneufstraße in Hamburg Hamm.

Bauliches der Alsterarkaden

Über die Jahre hinweg haben auch hier die Gebäude und das ursprüngliche Erscheinungsbild der Alsterarkaden gelitten. Von dem was damals von dem Architekten erdacht und errichtet wurde stehen noch die Häuser Nr. 9 bis 13. Der große Brand und natürlich der Zweite Weltkrieg setzten diesem Architekten Werk ziemlich zu.

Man findet die Alsterarkaden in Hamburg zwischen dem Jungfernstieg und der Schleusenbrücke, angrenzend an die „kleine Alster“. Leider wurde der Bogengang gegen Ende des 19. Jahrhunderts starken Veränderungen unterzogen. In jüngster Zeit wurde die Mellin Passage aufwendig restauriert.

Kontaktdaten
Name: Benjamin Philipp
E-Mail: benjamin20@web.de

Hamburg from River Elbe von Michael Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.