Welche Wechselgarnitur im Kindergarten

Ist ihr Kind mal im Kindergarten sind mehrere Wechselgarnituren sinnvoll. Gerade  in der Phase in der ihr Kind beginnt trocken zu werden ist es enorm wichtig viele Hosen, Unterhosen und Socken im Kindergarten unterzubringen.

Auch unterscheidet sich die hinterlegte Kleidung natürlich in den verschiedenen Jahreszeiten. Im Sommer müssen lediglich ein paar Hemdchen und kurze Hosen hinterlegt sein.

Wenn sich das Kind einmal ein Glas Wasser überkippt sorgt das im Sommer sogar für Abkühlung und bedarf keines Kleidungswechsels.

Im Frühjahr und Herbst sind Gummistiefel unabdingbar im Kindergarten

Die Kinder machen regelmäßig Waldausflüge und gehen im angrenzenden Park spazieren oder spielen im Kindergarteneigenen Spielbereich. Auch eine Matschhose und eine Matschjacke sind nicht zu verachten.

Wenn mehrere Kinder gleichzeitig in eine Pfütze springen, ist nichts in der Umgebung mehr trocken oder sauber. Aber es sei Ihnen gegönnt, Pfützen springen macht ja auch wahnsinnigen Spaß.

Im Winter ist die Wechselkleidung am wichtigsten

da hier sofort gewechselt werden sollte, wenn das Kind mit Flüssigkeiten in Berührung kommt. Sei es durch einen späten Toilettengang oder doch das übergeschüttete Glas Wasser. Schnell ist das Kind ausgekühlt und friert.

Es eignen sich bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gut gefütterte Thermohosen, schöne warme Kinderpullover, gefütterte Stiefel und jeweils mehrere Sätze warme Unterwäsche. Auch trockene Schuhe sollten mindestens einmal vorhanden sein, damit gewechselt werden kann.

Vergessen Sie keinesfalls die Kleidung zu markieren, Kinder verwechseln manchmal Kleidungsstücke – auch in der Abholsituation ist schnell und unbewusst die Hose eines anderen Kindes angezogen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>