Diskusfische werden hauptsächlich in Aquarien gezüchtet

In den letzten Jahren hat das Interesse an der Aquaristik immer mehr zugenommen. Es handelt sich bei diesem Hobby in der Hauptsache um die Pflege von Fischen und damit verbunden natürlich auch die Pflege und den Betrieb eines Aquariums.

Wenn man einmal damit anfangen möchte, sollte man sich jedoch schon in Vorfeld darüber Gedanken machen, welche Art von Fischen man den Vorzug gibt. Es gibt hier zwei Hauptzweige, und zwar die Süßwasseraquaristik und die Meerwasseraquaristik.

Dementsprechend sind jetzt natürlich die Fischarten vorgegeben, und zwar Süßwasserfische oder Meerwasserfische. Im weitesten Sinne fallen auch die Gartenteiche oder Zierteiche in diese Rubrik, denn in den meisten Fällen werden in so einem Teich auch Fische gehalten.

Wer so einen Zierteich in seinem Garten angelegt hat, wird feststellen, dass die Oase der Ruhe einen hohen Erholungswert hat. Auch ein Aquarium in der Wohnung kann Ruhe verbreiten und sorgt so auch für Erholung innerhalb der eigenen vier Wände. Da die Auswahl an Fischen im Gegensatz zu Außenanlagen sehr groß ist, kommt es hier im Allgemeinen auf den eigenen Geschmack bei der Wahl der Gattung an.

Wer sich für ein Aquarium in einer Größe von hundert oder mehr Litern entschlossen hat, könnte gefallen an den Diskusfischen finden. Diese Fischart gehört zur Gattung der Barsche und ist im Amazonasgebiet beheimatet und bedarf daher auch die entsprechende Aufmerksamkeit. Da diese Fische immer beliebter geworden sind, sind sie auch ohne Weiteres über eine inländische Diskuszucht zu beziehen.

Eine Alternative wären zwar die Wildfänge, die jedoch auch ihren Preis haben. Da der Diskus für die Aquaristik kultiviert worden ist, gibt es eine weites Feld an Diskusarten. Diese unterscheiden sich in der Hauptsache allein an ihrer Farbgebung.

Die verschiedenen Farben und die Kombination der Farben machen es einem wirklich schwer sich zu entscheiden. Man sollte auch nicht vergessen, dass Diskusfische bei entsprechender Pflege eine Größe von bis zu zwanzig Zentimeter im Durchmesser erreichen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.