Die wichtigen Elemente der visuellen Kommunikation

Ob Sie ein Designer, Fotograf oder ein Künstler an einer Kunstschule sind – wenn Sie sich mit den Elementen und Prinzipien des Designs und der visuellen Kommunikation auskennen, werden Sie in der Lage sein, eine effektive visuelle Botschaft zu kreieren.

Selbst wenn Sie selber kein Künstler sind, helfen Ihnen die erlernten Grundlagen dabei, das von Ihnen gesehene mit dem richtigen visuellen Vokabular zu beschreiben. Anbei finden Sie einige Grundbegriffe:

Raum

Wenn wir über Raum sprechen, dann unterscheiden wir dabei meist zwischen positivem und negativem Raum. Positiver Raum ist mit Elementen gefüllt, während der negative Raum ein leerer Raum ist. Beide sind grundlegend für eine effektive visuelle Kommunikation.

Linien

Linien sind unser wichtigstes Werkzeug zum Füllen eines negativen Raumes. Sie kommen in vielen verschiedenen Varianten, wie z.B. gerade, gebogen oder eckig und auch verschiedenen Arten wie dick, dünn, gestrichelt, gepunktet, etc.

Form

Formen können entweder organisch oder anorganisch sein. Anorganische Formen sind präzise geometrisch, wie perfekte Quadrate, Kreise, Vielecke etc. Wir nennen diese anorganisch, da Sie so in der Natur nicht vorkommen.

Organische Formen hingegen kann man leicht in der Natur finden. Beide Arten von Formen können eine sofortige Erkennung hervorrufen und Gefühle an die Oberfläche bringen.

Größe

Die Größe eines Elements kann dazu benutzt werden, Dinge in einem Entwurf zu hervorzuheben oder in den Hintergrund zu stellen. Größe kann entweder relativ gemessen sein oder von exakter Größe sein.

Muster

Genau wie Formen können auch Muster organisch oder anorganisch sein. Im Gegensatz zu Formen sind Muster allerdings bestimmt durch Wiederholungen. Anorganische Muster haben eine wiederholende Struktur ohne Variationen. Organische Muster sehen eher „willkürlich“ und natürlich aus, dennoch werden die gleichen Elemente immer wieder wiederholt, nur dass sie dann vielleicht eine andere Größe oder verschiedene Abstände haben.

Beschaffenheit

Gemischte Medienkunst, Acrylfarbe, dick aufgetragene Ölfarbe; das Papier, das wir zum Drucken oder Malen benutzen kann uns jede Art von Beschaffenheit geben, welche dafür sorgt, dass Dinge natürlicher und organischer wirken.

Wert

Wert bezieht sich auf dunkle und helle Töne. Viele Menschen meinen, es gibt nur schwarz und weiss, allerdings gibt es eine spektakuläre Vielfalt von Grautönen dazwischen.

Werte können ein Gefühl von Tiefe vermitteln und ebenso Varianten und visuelles Interesse erschaffen. Sie können dafür genutzt werden, Dinge hervor- oder in den Hintergrund zu stellen oder zu unterlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.