Ein Abend zu Zweit stärkt die Beziehung

Unterhaltsame Abende mit Freunden sind wertvoll und genussvoll. Und eine gute Beziehung braucht auch immer wieder einen gemeinsamen Abend zu Zweit. Das muss nicht spektakulär und doch ein wenig geplant sein.

Schrauben Sie die eigenen Erwartungen dabei nicht zu hoch. Machen Sie es einfach gemütlich. Das ist schon selten genug. Was braucht es für Sie dazu?

Die Vorbereitungen

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Liebster an diesem Abend nichts anderes vorhat. Machen Sie das offen: Ich wünsche mir mal wieder einen schönen Abend zu Zweit und denke mir dafür etwas aus. Oder überlegen Sie sich einen Vorwand, warum Ihr Liebster oder Ihre Liebste sich an diesem Abend nichts anders vornehmen soll. Seien Sie dabei aber vorsichtig, damit nicht falsche Erwartungen aufgebaut werden. Also sagen Sie nicht, sie hätten 10 Freunde zu einer kleinen Party eingeladen.

Dann stellt er sich auf viele Menschen ein und ist enttäuscht, wenn Sie nur zu Zweit sind. Machen Sie die Wohnung gemütlich und bereiten Sie ein oder zwei Alternativen vor: Haben Sie zum Beispiel einen Film, parat, ein Entspannungsbad für zwei oder ein Spiel, das Sie beide gerne spielen.

Das passende Essen

Bereiten Sie kein 5-Gängemenü vor. Das stresst Sie im Vorfeld schon und sorgt durch Ihre laufende Abwesenheit in der Küche nicht für eine gute Stimmung. Haben Sie stattdessen eine Kleinigkeit zu Essen im Kühlschrank oder bestellen Sie bei einem Lieferservice eine besondere Leckerei, die nicht zu schwer im Magen liegt.

Besorgen Sie einen guten Wein, aber keine starken Alkoholika. Sie wollen ja noch etwas von diesem Abend haben. Schalten Sie den Anrufbeantworter ein und das Handy aus. Manchmal ist alleine das schon ein Luxus und wird entsprechend honoriert. Gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.