Das Niveau von Druckereien ist hoch und vergleichbar

Die Druckindustrie zeigt technische Innovationen

Wer Fortschritt beschreiben möchte, der muss sich die Druckindustrie ansehen. Die ältesten gedruckten Bücher wurden noch im Blockdruckverfahren produziert, das ab ca. 1300 in Europa verwendet wurde.

In der Zwischenzeit sind viele Techniken entstanden, mit denen Druckereien die unterschiedlichsten Erzeugnise herstellen können. Die Druckerei in Wuppertal kann die neuen Verfahren ebenso bereitstellen wie die Druckerei in Bonn oder die Druckerei in Essen. Der Auftraggeber kann unabhängig vom Firmenstandort gewisse Standards erwarten, da die technologischen Neuerungen in der Druckindustrie in der gesamten Gewerbe Einzug gehalten haben.

Wie die Erstellung funktioniert, richtet sich in erster Linie nach dem Fabrikat, das man drucken möchte. So ist es etwa ein großer Unterschied, ob in der Druckerei eine Tageszeitung gedruckt wird, oder ob Hochglanzprospekte gefertigt werden.

Je besser die Druckvorlage, umso besser das Produkt

Gleich welches Produkt man erstellen will ist die Druckvorlage eine essentielle Voraussetzung für ein professionelles Endergebnis. Das Format muss ebenso exakt bestimmt werden, wie Auflösung und Farbwerte. Die technischen Spezifikationen werden von der Druckerei normalerweise auch vorgegeben. Dieses Herangehensweise ist in allen Druckereien üblich, gleich ob in Leverkusen, Mönchengladbach oder Duisburg.

Auch wenn die Druckereien viele Übereinstimmungen haben, lohnt sich der Vergleich. Möglicherweise bietet die Druckerei in Mönchengladbach bessere Konditionen, wobei die Druckerei in Duisburg gute Staffelverträge anbietet. Hier sind die Wünsche des Auftraggebers wesentlich.

Fachkräfte können Fragen in Beratungsgespräch beantworten

Ausschlaggebend bei der Wahl einer Druckerei ist auch der Beratungsbedürfnis. Manche Druckereien zeigen umfangreiche zusätzlichen Leistungen an, anderen wollen sich ausschließlich auf den Druck. Zu solchen zusätzlichen Leistungen gehören u. a. die Erstellung und Überarbeitung von Druckvorlagen.Beim Photodruck z. B. passen die Druckereien oftmals Farbwerte und Schärfe des Bildes an.

Solche Anpassungen passieren in den Druckereien größtenteils vollautomatisch.Wünscht man eine individuelle Nachbearbeitung der Druckvorlage, sollte man das mit der Druckerei unbedingt durchsprechen und auch die Zusatzkosten vergleichen. Je fachkundiger die Beratung zu all diesen Fragen ist, umso besser ist auch die Druckerei.

Das WWW erleichtert Auftraggeber die Information

Durch das Netz muss der Kunde nicht mehr in die Druckerei nach Wuppertal, Mönchengladbach oder Duisburg fahren, um mehr über das Angebot zu erfahren. Es ist sogar möglich, die Druckvorlage online zu übermitteln und sich das fertige Erzeugnis zuschicken zu lassen.

In der Regel informieren die Druckereien auch fernmündlich über die Vorraussetzungen und Möglichkeiten von der Druckvorstufe über das Verfahren bis hin zur weiteren Verarbeitung.Anders als zu Zeiten J. Gutenbergs können heute auch Laien professionelle Druckerzeugnisse wie bspw. Fotobücher herstellen lassen – eine gute Kundenbetreuung macht es möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.