Welche Sportart im Winter?

Sportliche Aktivität ist nicht nur sehr gesund, sondern wirkt auch wohltuend auf Körper und Geist. Die wärmeren und sonnigen Monate des Jahres bieten jede Menge sportliche Abwechslung und Möglichkeiten, die man draußen in der freien Natur tun kann.

Doch sobald der Winter mitsamt seinen eisigen Temperaturen und Schneefall eintrifft, wissen viele Menschen nicht mehr, wie sie sich trotzdem weiter fit halten können.

Badminton: Eine super Wahl

Eine hervorragende Möglichkeit dafür ist die Sportart Badminton. Badminton kann man nicht nur im Freien, sondern eben auch prima in einer geschlossenen Halle spielen. Jedoch ist das Badminton aufgrund seiner enormen Vielseitigkeit für mich persönlich keine klassische Hallensportart, sondern bietet Lust, Spaß und Laune für Jedermann. Um Badminton zu spielen, ist keine besonders vielseitige Ausrüstung nötig. Im Prinzip benötigt man lediglich einen passenden Badmintonschläger und es kann losgehen. Gute Modelle für Anfänger und Hobbyspieler müssen nicht teuer sein und sind in Fachgeschäften oder im Internet schon für Preise um die 20 € zu bekommen.

Beanspruchung des kompletten Körpers

In der Umgangssprache wird Badminton oftmals auch einfach nur als Federball bezeichnet. In den Köpfen Vieler kommen beim Gedanken daran Bilder hervor, die Federball als einen einfachen Zeitvertreib und eine lässige Freizeitbeschäftigung ansehen – zwei Personen eben, die sich mit einem Schläger einen etwas eigenartigen Ball hin und her zuschlagen.

Doch weit gefehlt: Badminton ist nichts für Weicheier. Aktuellen Studien zufolge, werden beim Badminton in der gleichen Zeit doppelt so viele Kalorien verbrannt wie beim Tennis. Der Grund sind die hohen Anforderungen an die eigene Fitness die das Badminton verlangt. Profis schaffen es, den Ball beim Schlaf auf Geschwindigkeiten von über 400 km/h zu beschleunigen.

Man kann sich also vorstellen, dass diese Sportart den Körper, Konzentration, Fitness und Schnelligkeit sehr beansprucht und Badminton somit auch als etwas andere ideale Alternative für den Konditionsaufbau beispielsweise zum Joggen macht. Wer also im Winter nicht weiß, welchen Sport er ausüben soll, für den stellt Badminton eine prima Sportart dar. Unbedingt ausprobieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.