Halloween: nicht nur etwas für Kinder

Jeder kennt das sich jährlich wiederholende Szenario:
Am 31. Oktober jeden Jahres laufen, sobald es dunkel wird, die Kinder durch die Straßen.

Verkleidet als Hexen und Monster klingeln sie an den Türen und verlangen Süßigkeiten als „Schutzgeld“. Ansonsten werden Eier unter die Fußmatten gelegt oder Rasierschaum an die Briefkästen geschmiert.

Die Kostüme werden dabei von Jahr zu Jahr aufwändiger und einfallsreicher

So macht es die heutige Technik möglich, täuschend echte Narben und Schnittwunden auf der Haut aufzubringen oder lose Augäpfel aus den Augen heraus hängen zu lassen.

Nicht nur etwas für Kinder

Halloween - Kinderkostüme

Halloween - Kinderkostüme Pixabay

Aber nicht nur die Kostüme der Kinder werden immer ausgefallener, auch immer mehr Erwachsene schließen sich dem ursprünglich aus den USA kommenden Kult an und gehen verkleidet auf Partys.

Dabei nutzen viele die Chance, in Kostüme der Helden ihrer eigenen Kindheit zu schlüpfen.

Auch viele Halloweenshops nutzen die Gelegenheit um neben den standartmäßigen Horror Kostümen auch aufwändigere Verkleidungen zu verkaufen.

So kann man im späten Herbst viele Hollywood Charaktere entdecken

wie zum Beispiel Darth Vader aus der „Star Wars“ Reihe, oder den Joker aus „The Dark Knight“. Natürlich darf neben den Horror Kostümen des entstellten Clowns auch sein Rivale, Batman, nicht fehlen.

Wem für ein solches Kostüm aus dem Halloweenshop von neben an aber das nötige Kleingeld fehlt, dem stehen natürlich alle Möglichkeiten offen, eigene kreative Kostüme zu entwerfen. Dabei dürfen Hausmittel wie Ketchup als Blutersatz und alte Bettlaken natürlich nicht fehlen.

Mit etwas Glück lassen sich einst teuer erstandene Verkleidungen auf Auktionsplattformen zu einem guten Preis weiter verkaufen oder auf der selben auch günstig ersteigern – denn wer will schon zwei Jahre hintereinander das selbe Kostüm tragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.