Au-pair zu Gast – Tipps für Eltern

Au-pair… viele Familien versprechen sich durch die Aufnahme eines Au-Pairs frischen Wind in den eigenen vier Wänden, einen kulturellen Austausch und etwas Hilfe im Haushalt.

Ein Au-pair ist aber keinesfalls eine kurzfristige und kostenlose Haushaltshilfe. Hier wird viel mehr von der Gastfamilie erwartet.

Kleine Hilfe für den Haushalt oder Familienmitglied?

Die Gastfamilie nimmt in der Regel eine junge Frau in ihren Familienverbund auf – die in den überwiegenden Fällen zwischen 16 und 18 Jahren alt ist. Das bedeutet vor allem eines: jede Menge Verantwortung. Bevor man sich also als Gastfamilie für ein Au-pair Programm entscheidet, sollte man sich fragen, ob man sich dieser Verantwortung stellen will.

Zudem sollte man sich bewusst sein, inwieweit man seinen jungen Gast in die Hausarbeit mit einbeziehen kann und sollte. Eine billige Haushaltshilfe ist das Au-pair nämlich auf keinen Fall. Vielmehr sollte es in die Familie aufgenommen und nur zu kleinen Teilen in die Hausarbeit einbezogen werden. In der Regel betreut das Au-pair die Kinder der Gastfamilie.

Bestenfalls sollte mindestens einer der Gastelternteile die Muttersprache des Au-pairs sprechen und verstehen können. Beispielsweise in der Anfangsphase, in der viele Au-pairs die deutsche Sprache noch unsicher sprechen. Das erleichtert dem Gast die Eingewöhnung. Da ist es selbstverständlich auch hilfreich, bereits Monate vor der Aufnahme des Au-pairs in die Familie, Kontakt zu pflegen. Das schafft Vertrauen und Freundschaft.

Der richtige Versicherungsschutz für den Gast

Das Wichtigste ist aber der richtige Versicherungsschutz für Ihren Gast. Denn bei einem Au-pair Programm ist in Deutschland stets die Gastfamilie dafür zuständig. Bestenfalls informiert man sich hier ausgiebig bei infrage kommenden Versicherungsanbietern – denn eine gewöhnliche Reisekrankenversicherung ist hier nicht ausreichend.

Benötigt wird eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung, die den Gast komplett über seinen gesamten Aufenthaltszeitraum absichert. Auch über die normalen Maße einer Reisekrankenversicherung und Co. hinaus. Die bezeichneten Au-pair-Versicherungen werden häufig in Komplettpaketen angeboten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.