Gewünschten Saunaeffekt erreichen

Schon krank sollte man auf keinen Fall in die Sauna gehen. Das Saunieren ist lediglich dazu gedacht, dass man sich gegen Krankheitserreger rüstet, nicht diese mit in die Sauna schleppt und dort unter Umständen noch andere Mitbadenden ansteckt.

Auch sollte man vor jedem Saunagang auf das eigene Körperbefinden achten. Saunagänge sollten nicht zur Qual werden und auch mit Lust empfunden werden. Hat man keine Lust in die Sauna zu gehen, sollte man es lassen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Grundregeln, die man beim Saunabaden beachten sollte

Hierzu gehört vor allem, dass man nicht mit leerem Magen bzw. nicht unmittelbar nach dem Essen in die Sauna gehen sollte. Die Sauna ist darüber hinaus grundsätzlich unbekleidet zu betreten. In den USA, wo man etwas prüder ist, sauniert man mit Badebekleidung. Doch auch dort ist es Vorschrift bzw. gehört zu den Regeln vor dem Saunieren, dass man duscht.

Und zwar nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern vor allem, um den Fettfilm von der Haut zu entfernen. Vor dem eigentlichen Saunagang sollte man sich gut abtrocknen. Trockene Haut schwitzt nun einmal besser. Wer sich erst akklimatisieren muss, sollte ein warmes Fußbad als Vorbereitung nehmen.

Ruhe halten

Da die Sauna allgemein der Entspannung dient, sollte man sich beim Saunabaden ruhig verhalten. Aufreizende Gespräche würden die Mitbadenden nur stören. Im Mutterland der Sauna, in Finnland, ist dies anders.

Die Sauna dient dort als Ort der Kommunikation. Hier werden auch rechtsgültige Geschäfte geschlossen. Früher wurden hier auch Ehen gestiftet. Mehr Tipps auch auf der Webseite Sauna-Tempel.de

Hygiene und Sicherheit

Da auch in der Sauna selbst Hygiene herrschen sollte, sollte der Badegast immer ein großes Handtuch auf die Sitzbank legen. Wissen sollte man dabei, dass es auf den oberen Bänken heißer ist als unten. Sauna-Anfänger sollten daher die unteren Bänke wählen. Steigern kann man sich ja immer noch. Für den Fall, dass einem die Luft in der Sauna nicht bekommt (vielen passiert das während der Aufgüsse), sollte man die Sauna verlassen.

Normalerweise dauert ein Saunabad zwischen 8 und 12 Minuten. Man kann natürlich auch noch einige Minuten draufgeben, sollte aber nicht länger als ca. 15 Minuten bleiben, inklusiver von 1 bis 2 Minuten für das Nachschwitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.